Sag uns Deine Meinung zum Leezenflow!

Online-Befragung zum Leezenflow gestartet: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614 

Mit dem „Leezenflow“ ist Radfahren in Münster komfortabler geworden: Der Grüne-Welle-Assistent zeigt in einigem Abstand zur nächsten Kreuzung, ob man die Ampel bei Grün erreicht. So finden Radfahrer:innen das richtige Tempo, um bei Grün über die Ampel zu fahren. Im Stadtgebiet von Münster sind nun neun Geräte mit neuer Technik in Betrieb genommen worden. Parallel dazu startet eine weitere wissenschaftliche Analyse und eine erneute Online-Umfrage. An ihr können sich alle Nutzer:innen des Leezenflow beteiligen: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614 

Mithilfe des Leezenflow müssen Radfahrende seltener halten, kommen flüssiger ans Ziel und bleiben im „Flow“. Die Inbetriebnahme der neuen Geräte hat mehr Zeit in Anspruch genommen als geplant, weil die Stadt mehrfach Vandalismus an installierten Geräten feststellen musste. In der Folge verzögerten sich die Ersatzteilbeschaffung und technische Neukonfiguration der Geräte. 

Grafik: An diesen neun Standorten sind ab sofort Leezenflow-Geräte in Betrieb und zeigen Radfahrer:innen, ob sie die nächste Ampel bei Grün erreichen. Grafik: Stadt Münster.

Begleituntersuchung

Eine erste wissenschaftliche Analyse in 2021 hat dem Leezenflow einen grundsätzlich positiven Nutzen bescheinigt. Auf Basis der Untersuchungsergebnisse wurden Optimierungen am Leezenflow vorgenommen. Nun wird das Ingenieurbüro nts im Auftrag der Stadt Münster an drei weiteren Standorten untersuchen, inwiefern der optimierte Grüne-Welle-Assistent den Radverkehrsfluss verbessert und welche Auswirkungen er auf die Verkehrssicherheit hat. Die neuen Leezenflow-Geräte haben auch eine Gelbphase, deren Praxistauglichkeit ebenfalls bewertet wird. Dafür wird das Ingenieurbüro an den Standorten Steinfurter Straße (Ecke Grevener Straße), Bohlweg (in Richtung Innenstadt) und Promenade (Ecke Schloss) in den nächsten Wochen Verkehrsbeobachtungen durchführen. 

Online-Umfrage

Die aktuelle Online-Umfrage ist auf der Beteiligungsplattform „Beteiligung NRW – Startseite Stadt Münster“ eingestellt: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614. Eine Teilnahme benötigt etwa zehn Minuten Zeit.

Erklärvideo Leezenflow

Auf www.leezenflow.de zeigt ein Erklärvideo wie der neue Leezenflow funktioniert.

Schilder an den drei Leezenflow-Untersuchungsstandorten weisen ebenfalls auf die Umfrage hin, ein QR-Code führt direkt zur Befragung und zum Erklärvideo auf www.leezenflow.de

Gut zu wissen …

Der Grüne-Welle-Assistent Leezenflow ist 2021 gestartet. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Modellprojekte Smart City (MPSC)“ vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB), der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) sowie dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes NRW gefördert. Das Förderprogramm ermöglicht auch die begleitende Forschung, durchgeführt von der Ingenieurgesellschaft nts.

Das Förderprogramm ermöglicht auch die begleitende Forschung, durchgeführt von

Wichtige Links zum Thema

Online-Befragung Leezenflow: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614

Projektseite Leezenflow: www.leezenflow.de

Zur Pressemeldung auf www.stadt-muenster.de

Weitere Beiträge

Sag uns Deine Meinung zum Leezenflow!

Online-Befragung zum Leezenflow gestartet: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614  Mit dem „Leezenflow“ ist Radfahren in Münster komfortabler geworden: Der Grüne-Welle-Assistent zeigt in

Weiterlesen »

Leezenflow

Teilnahme an der Online-Beteiligung zum Leezenflow vom 29. Mai bis 26. Juni 2024 über den Link: https://beteiligung.nrw.de/portal/muenster/beteiligung/themen/1003614 So

Weiterlesen »

Weitere Beiträge