Dein APPgrade für Münsters Fahrradwege

Aufruf zur Teilnahme an der Aktion vom 12. April bis zum 9. Mai 2021: Tracke deine Alltagswege für ein besseres Fahrradnetz in Münster

Mit der Aktion „Dein APPgrade für Münsters Fahrradwege“ vom 12. April bis zum 9. Mai 2021 ruft die Stadt Münster alle Radfahrer:innen auf, mit der Fahrrad-Navigations-App Naviki ihre alltäglichen Wege aufzuzeichnen. Ziel dieser Aktion, die erstmalig vom städtischen Fahrradbüro mit Unterstützung der Stabsstelle Smart City Münster durchgeführt wird, ist, mit den gesammelten Daten das Radwegenetz entsprechend den Anforderungen der Nutzer:innen zu planen: Fahrradnetz 2.0 für Münster

Wozu werden die Daten gesammelt?

Die Planerinnen und Planer erhalten so wichtige Informationen. Zum Beispiel, welche Wege oder Straßen in Münster besonders häufig mit dem Fahrrad genutzt und welche Verbindungsstrecken bevorzugt werden. Natürlich werden bereits einige Möglichkeiten genutzt, um an solche Daten zu kommen – etwa mit Hilfe der Fahrradzählstellen. Über diese punktuellen Auswertungsmöglichkeiten hinaus werden die Daten aus der App aber ein noch umfangreicheres und zusammenhängenderes Bild liefern.

Datenvisualisierung: Mithilfe einer Heatmap kann man erkennen, welche Wege mit dem Fahrrad genutzt und bevorzugt werden. Quelle: Stadtradeln 2020 / Foto: Smart City Münster, M. Kolta

Wenn möglichst viele Menschen mitmachen, wird sichtbar, welche Wege die Bürger:innen in der Realität nutzen. Bei der Aktion geht es nicht darum, besser zu sein als jemand anderes. Deshalb gewinnt auch nicht die Person, die die meisten Kilometer sammelt oder am schnellsten fährt. Jeder noch so kurze oder lange Weg zählt. Viele individuelle Wege ergeben am Ende ein aussagekräftiges Gesamtbild – und: Gewinne gibt es trotzdem!

 

Das gibt es zu gewinnen

Alle, die sich in der Naviki-App für die Aktion „Fahrradnetz 2.0 – Dein AppGrade für Münsters Radwege“ anmelden, haben die Chancen auf tolle Gewinne. Denn als Dankeschön für das Engagement verlost die Stadt Münster unter allen, die mindestens zehn Wege aufgezeichnet haben, Gutscheine für münstersche Fahrradläden im Wert von 500 €, 250 € und 100 € sowie praktische „Bikezacs“. Teilnahmebedingungen

Diese Bikezacs git es zu gewinnen. Foto: Stadt Münster

Außerdem gewinnen natürlich alle, die in Münster mit dem Fahrrad unterwegs sind – egal ob mit dem Hollandrad, dem Lastenrad oder einem Rennrad. Denn durch die Planung und das Tracking können sich Fahrradfahrende in Münster auf zukünftig noch besser ausgebaute Radwege freuen.

 

Und was ist mit dem Datenschutz?

Keine Sorge: Es findet keine Auswertung statt, die Rückschlüsse auf die teilgenommenen Personen ermöglicht. Denn die Daten werden aggregiert. Mehr zum Datenschutz

 

Naviki-App

Die Naviki-App wird in Münster entwickelt und ist kostenfrei im Apple App Store und im Google Play Store herunterzuladen. Dann bei der Aktion „Fahrradnetz 2.0“ anmelden (in der App „Wettbewerb“ genannt) und Alltagswege mit dem Rad aufzeichnen (=tracken) lassen. Details zum Tracking

Weitere Beiträge

Weitere Beiträge

Schwerpunkte der Bürgerumfrage 2021 sind Fragen zur Innenstadt, Wohnen und Smart City Münster. Die Stadt Münster setzt auf die Meinung der Bürgerinnen …

Stadtgeschichte schreiben, das ist eigentlich Sache der Historiker. In Münster erhalten sie seit fast 50 Jahren regelmäßig Unterstützung von zahlreichen Schüler:innen, die …

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer werden ab Anfang 2022 angeschrieben Klimaschutz aus der Höhe: In zwei kalten Nächten Anfang des Jahres hatte ein „Thermoflieger“ …

Seit Mitte Juni findet sich ein kleiner roter Kiosk im Stadthaus 3 am Albersloher Weg. Der sogenannte K67 ist ein Kiosk, der …

Die Stadt Münster erhält vom Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) über das Programm „Modellprojekte Smart Cities: Stadtentwicklung und Digitalisierung“ …